Wer ist Zhara Herbst?

Zhara Herbst? – das klingt zu schön, um nicht vielleicht ein Pseudonym zu sein. 

Ich bin Psychotherapeutin und Dozentin, gebürtige Rostockerin und dem Norden Deutschlands treu ergeben. Inzwischen lebe ich in Kiel und erfreue mich der Küste und der tollen Restaurants. Wenn ich nicht arbeite, Klavier spiele oder boxe, sitze ich am Schreibtisch um zu schreiben.

Als Jugendliche habe ich viel gelesen, am liebsten Kriminalromane und Thriller, und wurde im Laufe der Schulzeit auch zum kreativen Schreiben animiert. Während mir die Zeit zum Lesen heute oftmals fehlt, behielt ich das Schreiben bei, habe es als Ausgleich genutzt, es aber nie mit anderen geteilt – bis eine Freundin auf die Texte stieß. Sie und mein Partner begleiteten den Schreibprozess zum Manuskript meines ersten Romans „Sprottenblut“, das ich infolge ihres Drängen unabhängigen Testleser:innen vorlegte, mich aufgrund des Feedbacks zur Überarbeitung und schließlich zur Veröffentlichung entschloss. 


Da ich nicht für den Bedarf des Buchmarkts schreibe, fügt sich „Sprottenblut“ auch keinem klaren Genre ein. Die Geschichte hat sich im kreativen Prozess entwickelt. Es ist vor allem ein Spannungsroman, ein angethrillerter Kiel-Krimi, aber auch ein Entwicklungs- und Liebesroman. Ich mag Schubladen nicht. Man sucht in dem Roman vergebens nach Verfolgungsjagten und rasanter Action, denn meiner Meinung nach sind unsere Beziehungen, das Zwischenmenschliche, der spannende Moment. - Typisch Psychologin? Ja, vielleicht! – Wer zu meinem Buch greift, erfährt darin daher auch viel über die Protagonisten und ihre allzu menschlichen Versuche einen Alltag zu bewältigen, während es zu allem Überfluss auch noch eine verzwickte Mordserie zu lösen gilt ...

Zhara Herbst ist Mitglied bei im "Kieler Krimi Kartell", einer verschworenen Runde von Autor:innen, ohne die es kaum einen Leichenfund im 'Mörderischen Norden' gäbe. 

Zhara Herbst ist Mitglied der Kimi-Gemeinde "Mordby",  in der zuhause ist, wer sich privat oder beruflich mit Mord und Totschlag beschäftigt.

Zhara Herbst ist Mitglied bei den "Mörderischen Schwestern",  einem Netzwerk von Frauen, deren gemeinsames Ziel die Förderung der von Frauen geschriebenen, deutschsprachigen Kriminalliteratur ist.

Interviews

Zu Gast bei Leseschatz TV

Hauke Harder, Buchblogger, Gewinner des Buchblog-Awards 2018 (Kategorie „Allesleser“) und Buchhändler aus Leidenschaft ist unser Wegbegleiter und Leuchtturm in der Welt der Bücher. Ich bedanke mich herzlich für das Gespräch!

 “Das Böse ist überall, das Gute aber auch!” 

In der Krimi-Gemeinde Mordby ist  zuhause, wer sich privat oder beruflich mit Mord und Totschlag beschäftigt - Ich bedanke mich herzlich für das sehr angenehme Interview mit Arnd Rüskamp für die mordby-Reihe "Autor:innen im Portrait" in meinem Lieblingscafé Bakeliet! Das Resultat in Kürze hier ...